Sektorprogramm
Rohstoffe und Entwicklung
Neuer Inhalt (1)

11.11.2022 Neue BGR Veröffentlichung: „Building responsible construction material sectors. Insight from a global review“

Das Sektorvorhaben Rohstoffe und Entwicklung der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) (Externer Link) hat den Bericht “Building responsible construction material sectors. Insights from a global review” veröffentlicht. Der Bericht bündelt Erkenntnisse zur Stärkung der Governance in diesem Bereich mit dem Ziel, Potenziale für nachhaltige Entwicklung zu fördern und ökonomische, soziale und ökologische Risiken im Sektor zu minimieren.

Beim Abbau von Baurohstoffen und Industriemineralen wie beispielsweise Sand und Kies, Kalk, Gips, Naturwerkstein, Granit oder Lehm bestehen besondere Herausforderungen in Hinsicht auf Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards. Der verantwortungsvolle Abbau dieser Rohstoffe kann aber auch zu Armutsreduzierung beitragen sowie Chancen für lokale Beschäftigung, Wertschöpfung und nachhaltige Entwicklung fördern.

Titelbild_Baurohstoffstudie

BGR report: Building responsible construction material sectors. Insights from a global review

Dateityp PDF | Sachstandsdatum 11/2022 | Dateigröße 2 MB, Seiten 32 Seiten | Zugänglichkeit barrierefrei

Der Bericht baut auf der 2021 von der BGR veröffentlichten Studie (Externer Link) zu Potenzialen und Risiken von lokal abgebauten Baurohstoffen in den Metropolregionen Surabaya (Indonesien) und Delhi (Indien) auf. Darüber hinaus bezieht der jetzt veröffentlichte Bericht diverse best practices aus Afrika, Asien, Europa und Lateinamerika sowie Interviews mit Expert*innen ein. Aus diesen Einblicken werden übergreifende Lernmöglichkeiten zur Governance und Formalisierung des Sektors formuliert. Im Zentrum stehen Ansätze für Regulierung und Wertschöpfung, Inklusion von Stakeholdern sowie Umwelt- und Menschenrechtsschutz.

Der Bericht ist ab sofort hier (Externer Link)auf dieser Homepage abrufbar.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an RuE@bgr.de (Externer Link).